October Sun

Sie kann soooo schön sein, die Oktobersonne am frühen Nachmittag!

Che gioia il sole nel primo pomeriggio di una bella giornata di ottobre!

Und jedes Mal gibt es Neues zu entdecken.

Ogni volta ci sono tante cose da osservare, da ammirare.

Diesem Gottesanbeterin-Männchen musste ich eine Weile hinterherhüpfen, weil es dauernd wegflog.

Ho dovuto seguire per un po‘ questo maschietto di mantide religiosa, lui continuava a volare piú avanti ogni volta che l’avevo raggiunto.

Eine Ootheka an einem Zaun, der Kreislauf des Lebens geht weiter…

Una fresca ooteca allo steccato, la ruota della vita continua a girare…

Und dann wurden wir an diesem blauen Nachmittag noch Zeugen einer etwas unheimlichen Tat:

E poi abbiamo osservato una scena un po‘ da brividi:

Vor unseren Augen packte diese Libelle einen daherflatternden Kohlweißling-Falter, setzte sich auf diesen Busch, biss ihm die Flügel ab und flog dann mit der restlichen Beute davon. Ich konnte nur dieses eine Foto machen, alles ging so schnell vor sich!

Davanti ai nostri occhi questa libellula ha afferrato una farfalla che stava passando, poi si é seduta su questo ramo, ha tolto le ali alla farfalla mordendole, e poi é volata via con il resto della sua preda. Tutto é successo talmente in fretta che sono riuscita a fare solo questa fotografia!

Und dann diese hier: finden, ohne zu suchen.

E poi questi: trovare senza aver cercato é bello!


Nach dem Spaziergang brät man die ersten Kastanien des Herbstes…

Dopo la passeggiata si mangiano le prime castagne di questo autunno…

Schönes Wochenende!

Buon finesettimana!

18 Antworten zu October Sun

  1. Paula sagt:

    It was sunny here too and we did our walk in the park. We enjoyed the chestnuts and mushrooms too. Park visitors were lying on the lawn enjoying the warm autumn day.
    Schönes Wochenende!
    Ciao from Belgium.

  2. Francesca sagt:

    Ciao Sybille,
    come sempre i tuoi post sono rasserenanti e mi danno l’idea di una casa e una famiglia estremamente serena, pacata, al rallentatore (nel senso più positivo del termine)…
    Noi stiamo cercando casa, come forse saprai, in collina, lontano dal traffico e dalla confusione. Il posto dove vivi si avvicina molto all’idea che abbiamo della nostra futura casa. Oggi abbiamo visto un posto che ci ispira molto. E‘ circondato da boschi di castagni (chissa quanti porcini!!!), scorre poco lontano un ruscello, ha un grandissimo terreno per fare un bell’orto… Chissà, forse ci siamo!!!
    Incrociamo le dita.
    Un abbraccio
    Francesca

    • Sybille sagt:

      Wow, la tua descrizione della casa che state prendendo in considerazione mi fa sognare…!! In bocca al lupo, e tienici aggiornata!

  3. Rosalba sagt:

    Che dire… la bellezza di questo nostro paese è anche questo: il vostro autunno con tutti i sentori e le storie di cambiamento, la nostra interminabile estate fatta di alternanze e di piccoli segnali di cambiamento quasi impercettibili. Grazie perchè a volte ve lo invidio un pò quell’autunno… un abbraccio

    Rosalba

  4. Amalia sagt:

    Anche qui l’aria inizia ad essere più fresca, belle le foto, grazie per i links, ti ho aggiunta nei preferiti così mi aggiorno più spesso,
    buon fine settimana!

  5. Doreen sagt:

    Hej,

    lustig, die gleichen Pilze finden und essen wir hier im hohen Norden (Schweden) auch.🙂 Heißen hier: Stolt fjällskivling & Karljohan/Stensopp.

    Allerdings ist bei uns die T-Shirt-Zeit definitiv vorbei. Die Herbststürme haben begonnen, die Bäume leuchten gelb und rot, die Mücken sind weg und auch die Vögel sind letzte Woche abgereist, die Rehe haben schon Winterfell…. und ach ja, Schweden hat ab Juli 2011 ein Hausunterrichtsverbot (Genehmigung nur noch bei Krankheit und zu weit entfernter Schule….).

    Grüße von hier – Doreen

    • Sybille sagt:

      Wir haben auch nur ab und zu einige Stunden für kurze T-Shirts (ich bin eigentlich eher ein kälterer Typ, bei mir sind es auch in der Sonne lange Ärmel), aber Herbststürme gibt es (noch) nicht, muss auch nicht sein…
      Von einem schwedischen Blog habe ich die Fotos gesehen, die Farben sind wundervoll!
      Ja, wie macht ihr das mit dem Homeschoolingverbot in Schweden?

      • Doreen sagt:

        …wir werden umziehen, mit den Behörden hier ist nicht zu spaßen… ist nur die Frage wohin??
        Wie funktioniert das mit den Prüfungen? Ich habe Angst, dass unsere Jungs vielleicht nicht genau den Lehrplan einhalten (unschooling) und wir dann Probleme bekommen, wenn ich da an Südtirol oder auch Österreich denke. Klappt das gut bei Euch?

        Schöne Grüße

      • Sybille sagt:

        Das ist etwas schwierig zu sagen. Bisher habe ich eigentlich noch nicht gehört, dass es größere Schwierigkeiten gegeben hat. Schließlich kann man sich auch die zuständige Schuldirektion (welche die Aufsichtspflicht ausübt) frei aussuchen und sich evtl. mit dieser absprechen, ob man die Prüfungen nicht um ein Jahr verschieben kann bzw. auch den Inhalt etwas absprechen. Es hat dann vermutlich schon auch mit dem Alter des Kindes zu tun, wenn es in Nähe der staatlichen Abschlussprüfung in der 8. Klasse kommt, dann wird die Schuldirektion schon ein bißchen schauen, dass das Kind auch wirklich die Chance hat die Prüfung zu bestehen. Ohne diesen Abschluss ist keine weiter Ausbildung (schulisch, fachlich, beruflich) möglich.

  6. che bella giornata…anche noi stiamo godendo l’autunno. niente porcini pero abbiamo trovato tantissimi „ginevrin“ o „pinaioli“ (credo che si chiamano così qui)…un boletus di poco pregio ma buoni se trattati nel modo giusto.

    anche noi abbiamo trovato le prime castagne.
    xxxmelissa
    nelle langhe

  7. ah! dimenticavo, volevo chiedere, le cartoline delle numeri romani, li hai inventati tu, o sono scaricati da qualche parte?
    xxmeli

  8. melanele sagt:

    Ho visto che raccogli da sola i funghi. Ma hai seguito un corso? Autodidatta?
    Se lo facessi io, saremmo già tutti morti!😀

    Anche qui ci sono le castagne… ma in supermercato! sigh!

    • Sybille sagt:

      La fungologia? Tutto „homeschooling“, eh-eh😉 Da piccola si andava ogni estate e autunno a raccogliere funghi, ho imparato cosí, senza accorgermene, peró conosco bene solo 5 o 6 specie diverse e raccolgo solo quelli! Le castagne le ho dovute comprare anch’io (da un contadino): se ti beccano a raccoglierli, ti corrono dietro con il fucile, aiuto!

  9. Eva sagt:

    Da haben wir beide fast zur gleichen Zeit Kastanien gesucht und Pilze gefunden. Vielleicht wäre das Gottesanbeterin-Männchen ja nicht weglaufen, wenn Du ein Gottesanbeterin-Weibchen gewesen wärst . . .

    Ich habe Dir übrigens einen richtigen Brief am Anfang der Woche geschickt. Eine Email schulde ich Dir auch noch, doch bin ich noch nicht dazu gekommen.

    Schönes Wochenende!

    • Sybille sagt:

      Hallo Eva! Da freue ich mich aber sehr! Es kann eine Weile dauern, weil die italienische Post nicht berühmt ist für ihre Geschwindigkeit.😉

  10. Francesca sagt:

    Ciao Sybille,
    è stato più forte di mille altre considerazioni, più forte dei ragionamenti, più forte della mia stanchezza. Ho riaperto il blog.
    Averlo chiuso era come aver chiuso una porta su tutte le amiche che avevo potuto incontrare; amiche virtuali, è vero, ma pur sempre amiche. Continuavo a commentare e a leggere i blog, ma avevo la sensazione di essere fuori, solo spettatore, un osservatore esterno!!!
    Sono di nuovo tra voi!!!
    Un bacio
    Francesca
    P.S. Stiamo valutando anche altre proposte di case, ma quella che ti ho descritto, anche se più cara del suo reale valore, mi ha toccato una corda dentro…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s