Ancient Egypt on the table

Ägypten auf dem Wohnzimmertisch, so sieht es bei uns für die nächsten Tage aus.

L’Egitto sul tavolo in soggiorno, ecco come siamo messi per i prossimi giorni.

Am Anfang war eine Kartonschachtel, die wir zu einer Ägypten-Landkarte umgearbeitet haben.

L’inizio l’abbiamo fatto con una scatola di cartone che é diventata una mappa dell’Egitto.

Die Karte wurde schnell bevölkert…

Ben presto diverse figure e animali hanno dato vita alla mappa.

Ein bißchen Schmuck zur Dekoration.

Un po‘ di collane e orecchini „in tema“ per decorazione.

Auf der Rückseite der „Pyramiden“ und „Sehenswürdigkeiten“…

Sul retro di „piramidi“ e „luoghi importanti“…

finden sich nähere Erklärungen.

si trovano le spiegazioni.

Die Zeitschnur startet um 5.000 v. Chr. mit der neolithischen Kultur am Nil, dann machen wir einen Sprung um 3.000 v. Chr. zu dem sagenhaften König Menes, der das Reich vereinte.

La corda del tempo inizia verso l’anno 5.000 a. Chr. con la cultura neolitica nella zona del Nilo. Poi facciamo un salto nel 3.000 a. Chr., si racconta che il sovrano Menes unificó il Regno dell’Egitto.

Mit der 3. Dynastie beginnt das „Alte Reich“.

Con la terza dinastia inizia l‘Antico Regno.

Pharao Djoser ließ die erste Pyramide, die berühmte Stufenpyramide, bauen. Es ist die Epoche des großen Baumeisters Imhotep, der noch lange als Gottheit verehrt wurde. Es folgen Pharao Cheops und Pharao Chepren mit „ihren“ Pyramiden.

Il sovrano Djoser fece costruire la prima piramide, la famosa piramide a gradoni. È l’epoca del grande architetto Imhotep che per lungo tempo ancora fu trattato da divinitá. Dopo di lui, i sovrani Cheope e Chefren con le „loro“ rispettive piramidi.

In der 11. Dynastie beginnt das sogenannte „Mittlere Reich“ mit der Wiedervereinigung von Ober- und Unterägypten unter Mentuhotep.

Con l’undicesima dinastia inizia il „Regno Medio“ con Tepia che riuní l’Egitto Basso e l’Egitto Alto.

Ab und zu liegen an der Zeitschnur auch Kärtchen aus anderen Kulturen zum Vergleich, wie hier der Hinweis auf Hammurabis Gesetze.

Ogni tanto sulla corda del tempo ci sono anche indicazioni di altre culture per confrontare, come ad esempio qui il cartellino con Hammurabi.

Das „Neue Reich“ ist die Zeit von Königin Hatschepsut (immer mit Bart abgebildet), Echnaton und Nofretete mit der religiös-kulturellen Revolution (nur noch Gott Aton ist erlaubt) und dann natürlich Tutanchamun. Zeitvergleich: die Olmekische Kultur in Mexiko; in Tirol hat man gerade das Geheimnis der Bronze entdeckt…

Il „Nuovo Impero“ é il momento della regina Hatshepsut (sempre rappresentata con barba), Akhenaton e Nefertiti con la loro rivoluzione religiosa-culturale (era d’obbligo il solo dio Aton), e poi Tutankhamun. Confronto: la cultura Olmeca nel Messico; mentre in Tirolo hanno scoperto come produrre il bronzo…

Zu den Besonderheiten von Echnaton und Nofretete gehört, dass sie sich, anders als ihre Vorgänger, immer wieder als Familie abbilden ließen, wie wir in diesem Buch lesen.
Und es ist Ramses II. dran, der Lieblingspharao von Sandro.

Fra le particolaritá di Akhenaton e Nefertiti c’é il fatto che furoni i primi a farsi rappresentare, nelle opere d’arte, come famiglia, insieme ai figli, come leggiamo in questo libro dedicato a loro.
E arriva il momento di Ramesse II, il preferito di Sandro.

Bald nach der Gründung Roms beginnt mit der 26. Dynastie in Ägypten die „Spätzeit„. Und 525 v. Chr. fällt Ägypten an das Achämenidenreich. (In Tirol beginnt man mit dem Salzabbau.)

Poco dopo la fondazione di Roma con la dinastia n. 26 in Egitto inizia la fine, il „Late Period of Ancient Egypt“. Nel 525 gli Achemenidi conquistano l’Egitto. (In Tirolo in questo momento si inizia con l’estrazione di sale).

Dann geht es Schlag um Schlag: Zwar vertreibt Amyrtaios um 404 v. Chr. die Perser aus Ägypten, aber 341 v. Chr. gerät das Land wieder in die Hand des Achämenidenreichs. Dann kommt Alexander der Große, dann Ptolemaios I., dann Julius Caesar und Marc Antonius – und schon sind wir wieder bei den Römern! – und schließlich nimmt sich Cleopatra das Leben, um nicht in die Hände von Octavian zu geraten. Vor einiger Zeit haben wir dazu einen Dokumentarfilm gesehen, wo heutige Wissenschaftler beweisen konnten, dass Cleopatra nicht durch einen Schlangenbiss, sondern durch eine gezielte Giftmischung starb.
Ägypten fällt an Rom, nach der Teilung an Ostrom. Um 640 erobern Araber das Niltal.

Poi le cose vanno abbastanza in fretta: Amyrtaios 404 a. Chr. riesce a sconfiggere i persiani, ma nel 341 questi tornano. Poi é l’ora di Alessandro Magno, poi Tolomeo I, poi arrivano Giulio Cesare e Marco Antonio, eccoci tornati nell‘Antica Roma! Cleopatra decide di non voler cadere nelle mani di Ottaviano e si toglie la vita: non con un serpente, come racconta la leggenda, ma con un mix di veleni, come abbiamo scoperto grazie ad un film documentario.
L’Egitto va all’Impero Romano. E nel 640 gli Arabi conquistano l’Egitto.

Es ist doch interessant, dass vielen Leuten beim Stichwort „Ägypten“ ausgerechnet Kleopatra einfällt, wo sie doch am Ende der Geschichte des Ägyptischen Reichs lebte – doch ihre sagenhafte Schönheit und Klugheit wirken wohl immer noch nach…

È interessante che, quando si parla dell’Antico Egitto, a molte persone per prima cosa viene in mente Cleopatra, mentre lei viveva giá verso la fine dell’Impero – forse per merito della sua legendaria bellezza e intelligenza.

Nachdem ich als „Geschichteführerin“ Sandro durch die Dynastien begleitet habe, ist morgen er dran, mir mit Hilfe der Zeitschnur einen Vortrag über die Ägyptische Geschichte zu halten. Ich bin schon gespannt, was er sich gemerkt hat und wie er die Zusammenhänge erklärt.

Dopo che ho accompagnato Sandro attraverso le dinastie, domani toccherá a lui fare la „guida turistica“ e raccontarmi l’Egitto in base alla corda del tempo. Vedremo quanto e cosa ricorderá.

Und dann bleibt noch ausreichend Zeit und Möglichkeit, sich mit einigen Details zu befassen. Da soll Sandro sich aussuchen, was ihn am meisten interessiert: der Pyramidenbau, eine gewisse Epoche oder, wie ich vermute, der eine und der andere Pharao und seine Zeit…

E poi ci sará ancora abbastanza tempo e modo di trattare in dettaglio alcuni argomenti. Stará a Sandro scegliere cosa gli interessa di piú: le piramidi, un’epoca particolare oppure, come penso io, alcuni faraoni e la loro vita…

——————————————

> other Buntblume/Buntglas timelines: click here.


30 Antworten zu Ancient Egypt on the table

  1. Noga sagt:

    Bei diesen vielen und tollen Lernmaterialien frage ich mich immer wieder, wie man Homeschooling hinbekommt, wenn man kein eigenes Haus, sondern eine Stadtwohnung hat.

    • Sybille sagt:

      Wir haben (leider) kein eigenes Haus, sondern leben in der Wohnung im dritten Stock, im Dachgeschoss. Es hat vielleicht eher mit der Größe der Wohnung zu tun oder mit dem Platz, den man „bereit ist dafür zu opfern“. Ehrlich, manchmal stelle ich mir vor wie es wäre, eine „ganz normale“ Wohnung zu haben, wo nicht alle Schränke und Türen mit Landkarten, Übersichten und Lernplakaten vollgeklebt sind und in jedem Raum ein bißchen Lernmaterial in Schachteln und Kistchen auf oft improvisierten Regalen verstaut ist. Es schaut bei uns ständig „provisorisch“ aus. Aber es ist ja nichts „für immer“, dieser Gedanke tröstet mich ein bißchen wenn ich von Besuchen bei Freundinnen nach Hause komme, deren Wohnzimmer eben nicht nach Schule aussehen…

  2. Gaia Marfurt sagt:

    Sei proprio brava allora, se riesci a far tutto questo in poco spazio!🙂
    Io ti immaginavo in una casona…magari un bel maso!😀
    Mi piace molto l’uso della corda con le mollette per i panni!
    Ho da chiedervi una cosa: Mosè in che periodo ha avuto a che fare con i faraoni?! Un altro personaggio biblico che non so collocare temporalmente è Giuseppe…quello con i fratelli scemi che lo lasciarono dentro un pozzo…!:/

    • Sybille sagt:

      Mosé e Giuseppe, non lo so… mi pare di aver letto che anche gli scienziati e gli storici abbiano diverse opinioni a proposito.

      • Sybille sagt:

        P.S. – Mia madre, appassionata di storia, mi ha appena fatto sapere che le ricerche recenti sembrino dimostrare che Giuseppe visse all’epoca degli Hyksos circa 1650 – 1544 avanti Chr.
        Mosé invece sembra abbia vissuto nell’epoca di Ramesse II.

  3. SilviaB sagt:

    Ciao, ti seguo da qualche tempo, ma non avevo ancora potuto apprezzare le tue corde del tempo che trovo davvero fantastiche e soprattutto molto utili!

  4. CCETSI sagt:

    Wow, Sybille, das habt ihr toll gemacht! Und toll zusammengefasst!

  5. Marisa sagt:

    Liebe Sybille, Ihr Sohn ist zu beneiden! Das ist fantastisch, wie Sie ein Thema mit ihm erarbeiten und vertiefen. Auch ich freue mich jeden Tag über Ihre Dokumentationen und habe schon viele Anregungen von Ihnen bekommen. Vielen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz.

    • Sybille sagt:

      Vielen Dank für das Lob, ich freue mich besonders darüber, da ich die Lehrmittelboutique sehr schätze und mich dort immer wieder bediene!🙂

  6. Eva sagt:

    Oh, Sybille, wieviel Arbeit dahinter steckt! Lest ihr auch ägyptische Mythen? Kennst Du das Macaulay Buch (http://www.amazon.de/die-Pyramiden-stehen-David-Macaulay/dp/3423795018/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1288128781&sr=8-1-spell)? Das wäre das Richtige für Sandro.

    • Sybille sagt:

      Danke für den Tipp, Eva. Wir haben in der Bibliothek ein ähnliches Buch gefunden, das sich viel mit Architektur der Ägypter befasst, „Ägyptische Handwerker am Rande der Wüste„. Wir haben zwei Bücher über Mythen der Weltgeschichte, darin sind auch einige ägyptische Legenden. Eigentlich mag Sandro die griechische Sagenwelt lieber.🙂

  7. Bin ganz verzückt über eure Zeitschnur!!!

  8. Amalia sagt:

    Cara è sempre un piacere leggere i tuoi viaggi nel tempo, sono così divertenti e mai noiosi, Sandro è davvero fortunato!

  9. wildgans sagt:

    wowo, welch tolle aufbereitung. das kann in unserer grundschule kaum in dieser art geleistet werden. da gibt es für die kollegen ein sehr zeitraubendes beamtliches konferenz- und zeugnisschreibprogramm…
    ich finde dein konzept absolut stark. beneidenswerter sohn…und für das soziale hat er sicher freunde!?
    gruß von sonja

    • Sybille sagt:

      Danke für die lieben Worte. Natürlich ist es ein Luxus, mit Lernmaterial arbeiten zu können, das auf ein Kind – gerade dieses eine Kind – abgestimmt ist in seinen Interessen und seiner Art, zu lernen, zu verstehen, zu begreifen. Dann, wenn alles so gut klappt, haben alle Spaß an der Sache und sind zufrieden, das Lernen selbst ist fast ein Nebenprodukt.
      „Für das Soziale“, ja natürlich, da sind vor allem die Nachbarskinder und der große Bruder, falls die nicht den ganzen Nachmittag an den Hausaufgaben sitzen, und sonst eben die Freunde am Wochenende oder in der Musikschule, dann noch die Vorbereitungstreffen für die Firmung und dann jahreszeitbezogen, beim Schwimmen oder beim Eislaufen.
      Bei meinem älteren Sohn, der im September mit der Oberschule begonnen hat, scheint sich herauszustellen, dass ihm diese Art zu lernen gut getan hat, er hat eigentlich kaum Schwierigkeiten mit dem Lernstoff und auch nicht mit der „anderen“ Art zu lernen (also Schulunterricht in traditioneller Form). Er sagte gestern, er möchte nächste Woche zuhaus zum Wiederholen eine Zeitschnur auslegen zu dem Bereich, den er gerade in Geschichte macht, um die Sache etwas übersichtlicher zu gestalten, grins.🙂

  10. 'r@ sagt:

    Caspita! Questo lavoro è davvero fantastico!!
    laura

  11. sabrina sagt:

    wow, fantastico. complimenti“!!!!!
    in che classe si fa tutto cio?

  12. ele sagt:

    volevo solo dirti che ti seguo ammirata da tempo, e che se abitassimo più vicine vorrei far assistere il mio bimbo a queste lezioni: penso che davvero non le dimenticherebbe più! Sei fantastica, siete fantastici!

  13. Palmy sagt:

    Bellissimo lavoro, mi rendo conto di essere ripetitiva nei miei commenti, ma effettivamente non sìci sono altre parole adatte. Poi di questo lavoro tieni traccia in un quadernone o notebook?
    P. S. Nel leggere i tuoi post ho notato alcune imperfezioni grammaticali in italiano… molto umilmente e senza voler fare la prof a tutti i costi, solo perché ho capito che intendi insegnare la grammatica italiana ai tuoi figli se vuoi via mail ti dico quali sono… ma non trovo l’indirizzo. Il mio, che forse già sai, è profpalmy@gmail.com

    • Sybille sagt:

      Sul lavoro sulla corda del tempo teniamo le fotografie e stampiamo le pagine con i testi delle info-cartoline, su alcuni argomenti (a scelta) Sandro scrive dei riassunti. Dal suo terzo anno scolastico ha un raccoglitore per storia dove tiene tutto in ordine di tempo storico e aggiunge ogni volta che fa qualcosa di nuovo.
      Grazie per la tua proposta, la mia mail é sybille at kramer punto it. Ciao, a presto!

  14. Palmy sagt:

    Ho dimenticato di dirti che segnalerò il tuo post sul mio blog penso il primo di novembre…

  15. Annarita sagt:

    Senza parole, Sybille, siete bravissimi!!
    Quella panoramica su tutto il tavolo è fantastica!🙂
    Mi piacerebbe assistere ad una delle tue „lezioni“, anche se sono grandicella, me lo concederesti un pò di tempo da Homeschooler insieme a Sandro se riesco a venire su?🙂

  16. yummymummy sagt:

    tu sei in assoluto il mio mito in questo periodo in cui sto seriamente prendendo in considerazione l’ipotesi di homeschooling per mio figlio…per ora e in futuro…grazie perchè con questi post mi dai l’opportunità di capire che farlo è possibile…

  17. […] Alexander dem Großen ist wirklich unvorstellbar. Jetzt verlinken wir uns, dazu passend, in Gedanken mit unserer Zeitleiste Ägyptens zu diesem Zeitraum.. Hier bei Veritas gibt es übrigens unter anderem ein Alexander-Spiel zum […]

  18. […] waren wir schon in Ägypten begegnet. Sie ist ein Beispiel dafür, dass Frauen meistens nur dann an wichtige Positionen kamen, […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s