Advent Calendar

9. November 2010

Was? Es ist nicht einmal Mitte November und wir denken schon an den Adventkalender?
Richtig. Ich denke daran.
Benutzen werden wir die netten Wichtel vom Vorjahr.
Gefüllt werden  sollen sie dieses Jahr aber nicht mit kleinen nützlichen Geschenken, sondern mit kleinen Geschichten, und zwar ganz besonderen Geschichten: Erinnerungen und Anekdoten aus der Familiengeschichte, die zurückreicht in die Zeit der Großeltern und Urgroßeltern.
Da wartet ein bißchen Arbeit und Recherche auf mich in den nächsten Wochen.  An die Erzählungen vieler Streiche oder an besondere Ereignisse von Urgroßeltern, Großeltern und Eltern kann ich mich noch gut erinnern, zu einigen muss ich nochmal nachfragen.
Ich hoffe, diese kleinen Überraschungen im Adventkalender gefallen John und Sandro. Ich denke schon, weil Erzählungen aus der Familiengeschichte sie eigentlich immer interessiert haben. Vielleicht veröffentliche ich ab und zu auch eine kleine Adventkalendergeschichte hier im Blog.

Cosa? Non siamo nemmeno a metá novembre e giá si pensa al calendario d’avvento?
Esatto. Ci sto pensando da alcuni giorni e ora ho deciso cosa fare quest’anno.
Innanzitutto useremo gli gnomi dell’anno scorso.
Invece di inserire piccoli regalini quest’anno ci sará qualcosa di speciale: scriveró per ogni giorno piccoli ricordi della storia di famiglia, iniziando da momenti particolari, importanti o divertenti dei bisnonni e nonni. Molte delle cose che mi hanno raccontato le ricordo ancora, per altri particolari dovró fare qualche ricerca…
Credo che questa versione di calendario piacerá a John e Sandro. Forse ogni tanto pubblicheró anche qualche episodio particolare qui nel blog.