Welcome 2011.

1. Januar 2011

Nun ist es da, das Neue Jahr.

Eccolo arrivato, l’Anno Nuovo.

Mr K, Indy und ich begrüßten das Neue Jahr nach wenigen Stunden Schlaf mit einem Spaziergang kurz nach Sonnenaufgang.

Mr K, Indy ed io gli abbiamo dato il benvenuto poco dopo il sorgere del sole, con una piccola passeggiata.

Die Jungs schliefen heute bis gegen Mittag. Wir sind schließlich erst um etwa halb vier Uhr ins Bett gekommen.

I ragazzi hanno dormito quasi fino a mezzogiorno. Infatti, siamo andati a letto solo verso le tre e mezza.

Heute morgen sah alles besonders schön und verzaubert aus…

Stamattina tutto sembrava particolarmente bello e incantevole…
Ein wunderschöner blauer Himmel.

Un cielo azzurrissimo.

Weißer Schnee auf den Bergspitzen.

Neve sulle cime delle montagne.


Klirrender und knirschender Frost auf dem Moos, den Felsen, den Sträuchern und Beeren.

Cristalli di gelo sul muschio, sulle rocce, sui cespugli e sulle bacche.

Fantastische Farben.

Colori meravigliosi.


Da haben wohl gestern ein paar der Nachbarskinder versucht, mit Feuerwerkskörpern den Bus zum Mond zu schießen oder so ähnlich…

Probabilmente i ragazzi del vicinato ieri notte hanno provato a mandare in aria questo autobus con qualche fuoco d’artificio…


Wie gesagt, wir haben bei uns zuhause mit Freunden gefeiert. Es war toll!

Come dicevo l’altro giorno, noi abbiamo festeggiato a casa nostra, con amici. È stato molto bello e divertente!

Wir haben wieder Blei gegossen um die Zukunft zu befragen.

Abbiamo sciolto il piombo per guardare nel futuro.

Wir haben Spiele gespielt.

Abbiamo fatto dei giochi.

Wir haben Karten gelegt und die Ergebnisse des Vorjahres überprüft.
Vielleicht mache ich ja noch als Kartenlegerin Karriere, ich bin gar nicht so schlecht! 😉

Abbiamo fatto le carte e controllato i risultati dell’anno passato.
Chissá forse ho un futuro come cartomante, visto che ci azzecco abbastanza! 😉

Natürlich haben wir auch gemeinsam gegessen….

Abbiamo fatto una bella cena…

Das war lustig: Als unsere Freunde ihren mitgebrachten Raclette-Ofen auspackten, bemerkten sie erst, dass die Platte fehlte. Die mussten sie nämlich letztes Jahr entsorgen, weil sie kaputt war. Und eine neue Platte zu kaufen, das hatten sie dann einfach vergessen. Zum Glück sind wir kreativ und behalfen uns mit einer Platte vom Grillgerät. Es klappte alles wunderbar.

Che ridere: Quando i nostri amici hanno tolto dal cartone il fornello a raclette che avevano portato, si sono resi conti di aver dimenticato di comprare la piastra nuova che l’anno scorso si era rovinata. Per fortuna siamo tutti dei creativi e siamo riusciti, con una piastra da grill, a risolvere il piccolo problema.

Neben seinem Teller fand jeder einen kleinen zusammengerollten irischen Segenswunsch. Der begleitet uns durch das Neue Jahr.
Ich hoffe, ihr habt den Jahreswechsel auch schön verbracht. Jetzt heißt es für uns freilich aufräumen, ausruhen und ausschlafen…!
Gutes Jahr 2011, uns allen.

Vicino ad ogni piatto ho fatto trovare a tutti un piccolo augurio, delle benedizioni di tradizione irlandese, facendo decidere al destino chi riceveva quale frase. Ci accompagnerá durante l’anno.
Spero che anche voi abbiate passato una sera di Capodanno felice e bella.
Ora a noi tocca fare ordine e (ri)pulire la casa, riposare e… dormire ancora qualche oretta.
Buon 2011 a noi tutti.