(Little) Ancient Greece Study (2)

Am Ende unserer (übrigens mehrwöchigen) Griechenland-Durchquerung stand die Arbeit an der Zeitschnur, zur Wiederholung und um die Tatsachen zeitlich besser einordnen zu können.

Alla fine del nostro viaggio nell‘antica Grecia (che ha durato alcune settimane) ecco la corda del tempo per ripetere e mettere un po‘ in ordine cronologico i fatti.

Begleitet von Büchern, die wir zur jeweils passenden Stelle blätterten.

Accompagnati da libri che abbiamo sfogliato man mano che abbiamo proseguito.


Von der Gründung Athens und dem Stadtstaatensystem und weshalb es sich so entwickelte; zur Landknappheit und zur Kolonisation.

Dalla fondazione di Atene e il sistema delle polis; dai problemi del poco spazio alla colonizzazione.


Wer war Sappho; Sparta gründet den Peloponnesischen Bund.

Chi era Saffo; Sparta e la Lega Peloponnesiaca.


Das klassische Griechenland; Krieg um Krieg; die Entwicklung der Demokratie.

La Grecia nel periodo classico; guerra dopo guerra; lo sviluppo della democrazia.


Very Important People

[ (räusper) Sybille braucht bei den vielen Kämpfen und Kriegen besonders viele Gedächtnisstützen: wer hat wann mit wem und gegen wen und warum… ]

[ (ehm…) Sybille ha bisogno di molte informazioni di sostegno per non confondere le guerre: chi contro chi e alleato con chi, perché e quando… ]

Ah, da hinten kommt Philipp II. von Makedonien. Er kaufte das Pferd, das später einer der besten Freunde seines Sohnes Alexander wurde: Bucephalus.

Ecco che sta arrivando Filippo il Macedone. È lui a comprare il cavallo che diventerá uno dei migliori amici di suo figlio Alessandro: Bucefalo.


Die Geschichte von Alexander dem Großen ist wirklich unvorstellbar. Jetzt verlinken wir uns, dazu passend, in Gedanken mit unserer Zeitleiste Ägyptens zu diesem Zeitraum..
Hier bei Veritas gibt es übrigens unter anderem ein Alexander-Spiel zum Ausdrucken.

La storia di Alessandro Magno é davvero incredibile.
A questo punto immaginiamo una specie di link mentale con la linea del tempo dell’Egitto per questa epoca…

Jetzt kommen die Römer.
Das haben wir ja auch schon mal gelernt, die Informationen fließen zusammen wie Bäche und Flüsse in einen großen Strom.

Ecco che arrivano i Romani!
Anche questi episodi li avevamo giá incontrati. Le informazioni ritornano, il cerchio si chiude.

Später fallen slawische Völker ein. Dann kommen die Araber.
Und jetzt ist die Antike und die Schnur zu Ende.
Sandro hat gesagt, er will jetzt ins Mittelalter – von der Antike hat er vorerst genug. Wir haben auch schon mit dem Lesen eines schönen Buches begonnen, zur Einstimmung, wieder einmal aus dem Geschichtenschatz Auguste Lechners: Gudrun, angelehnt an die Gudrundichtung.

Poi alcuni popoli barbari. Infine, gli arabi.
Ora l’epoca antica e la corda sono arrivati alla fine.
Sandro ha concluso dicendo che ora vuole iniziare il Medioevo. Abbiamo infatti iniziato a leggere in questi giorni un altro classico
living book di Auguste Lechner che racconta la storia di Gudrun, che si basa su un racconto epico del 13esimo secolo.


Wie meistens wenn wir mit der Zeitschnur arbeiten, bleibt alles etwa zwei Tage lang so liegen, damit man immer wieder hinsehen kann. Wir haben zum Glück in der Küche ja auch noch einen Tisch — nicht, dass wegen der Griechenland-Lektion der restliche Unterricht ausfallen muss.😉

Come quasi sempre quando lavoriamo con la corda del tempo, tutto rimane cosí per almeno due giorni in modo che si possa osservare, leggere, guardare  piú volte durante la giornata. Per fortuna abbiamo un altro tavolo in cucina, perció non é che per colpa dei Greci dobbiamo per forza rinunciare al fare scuola, eh! 😉

Per chi si avvicina al tema dell’Antica Grecia per la prima volta, ecco alcuni utili suggerimenti di Mens Sana:

Ancient Greece for part time homeschoolers
Ancient Greece Craft
– Ancient Greece raccolta risorse

6 Antworten zu (Little) Ancient Greece Study (2)

  1. cara sybille, noi siamo in mezzo a questa tema proprio ora–ho una richiesta se hai un po di materiale già pronta (anche se devo rifare le didascalie in italiano-fa lo stesso) ma specialmente le foto–da li posso lavorare piu velocemente.xxxti ringrazio in anticipo! ma sappi che se non ce la fai per qualsiasi ragione, non devi scusarti con me-capisco in pieno!
    xxxmelissa

  2. Rhonda sagt:

    How I remember learning about all of this with my girls. It was fascinating! Wonderful learning.

  3. Eva sagt:

    Sag mal Sybille, wieviel bleibt von all den Kriegen und Daten eigentlich hängen? Ich habe bei uns festgestellt, daß sich Jonathan mehr dafür interessiert und es auch behält und die Mädchen sich eher für die menschlichen Schicksale interessieren, bei den Fakten aber nicht so viel hängen bleibt.

    • Sybille sagt:

      Hi-hi, ich stelle Ähnliches fest: Sandro und John merken sich die einen Dinge eher und „das Mädchen“, ähm also ich, hat es mehr mit den Einzelschicksalen. Ich bin auch viel besser im Verwechseln der Namen als die Jungs.
      Die genauen Daten (also Jahre zum Beispiel) gehen eher schnell wieder verloren, ich muss auch sagen dass ich keinen zu großen Wert darauf lege; mir ist wichtig dass sie die Ereignisse der Epoche (also ca. 500 n. Chr. und so) zuweisen können, und dass sie wissen, was vorher und was nachher geschah (und die Zusammenhänge). Von den Personen (Herrschern, Helden) werden einige rasch vergessen, andere nie, ich weiß aber nicht woran das liegt, vermutlich haben die Kinder von den einen eine genauere Vorstellung als von anderen. Ich bemühe mich immer, „von allem ein bißchen“ anzubieten – wie bei einem Buffet zum Essen – damit von Allem gekostet werden kann, und was hängenbleibt, bleibt hängen. Die wichtigen Ereignisse und Zusammenhänge kommen eh immer wieder vor (also wenn man z. B. die Römer durchmacht, die Griechen, die Ägypter usw.) und dann können leicht Verküpfungen hergestellt werden: je mehr man durchnimmt sozusagen, desto leichter merkt man sich dann die wesentlichen Dinge, ähnlich wie bei Sprachen – je mehr davon man kennenlernt bzw. lernt, desto leichter geht es, weil man Grundstrukturen von Grammatik schon kennt und leichter Vergleiche herstellen kann usw., also „eine Basis“ zum Aufbauen schon gegeben ist.

  4. sara sagt:

    che magnifica idea la corda del tempo. oggi la provo con la mia Matilda e i sui egiziani

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s