Le cose belle della… Sicilia!

Quando si parla della Sicilia mi viene in mente sempre una cosa che mi aveva raccontato un signore che ha viaggiato molto e che ha vissuto in diversi posti: „Quando si piega a metá la mappa dell’Italia, la Sicilia e la provincia di Bolzano si toccano. Infatti, anche se non si direbbe, ma ho visto che hanno tante cose in comune!“
Ohibóh, non so se si riferiva alle cose belle o a delle cose meno belle. Io qui da noi di vulcani non ne vedo…

Spricht man von Sizilien dann fällt mir sogleich ein Satz ein, den ein Bekannter einmal gesagt hat; er reiste ziemlich viel umher und hat auch an verschiedenen Orten gelebt: „Wenn man die Italienkarte zusammenklappt, dann berühren sich Südtirol und Sizilien, und tatsächlich, man würde es kaum glauben aber sie haben gar Einiges gemeinsam!“
Nun, ich weiß nicht ob er sich auf schöne oder weniger schöne Dinge bezog. Jedenfalls sehe ich bei uns keinen Vulkan…


Fra le immagini che ci hanno spedito Palmy di Mens Sana e sua figlia Laura, prima di tutto salta all’occhio appunto il vulcano Etna.
„Ma questa non é una cartolina: é una… foto vera!“ scopre Sandro. Grazie cara Palmy per la vostra posta! Palmy ci spiega che il vulcano Etna dai catanesi viene considerato  „femmina“. È il piú alto vulcano in Europa (ca. 3400 m). Che interessante! Davvero non riusciamo ad immaginare come ci si sente a vivere vicino a una montagna cosí „viva“, pronta a fare delle sorprese. Certo che in Sicilia hanno proprio un po‘ di tutto: la neve per sciare sull’Etna appunto, e il mare vicino a pochi passi. Da diventare invidiosi! Infatti i nostri amici che qualche vacanza in Sicilia l’hanno giá fatta continuano a dire quanto é bella questa isola…
Sandro ha scelto di attaccare alla nostra mappa proprio la foto dell’Etna e poi anche il simbolo della Catania, l’elefante. Che bello!

Unter den Bildern die uns Palmy von Mens Sana und ihre Tochter Laura geschickt haben, fallen sogleich jene des Vulkans Ätna ins Auge.
„Das ist ja ein… echtes Foto!“ freut sich Sandro. Vielen Dank Palmy für eure Post! Im Brief lesen wir, dass die Einwohner Catanias den Ätna als „weiblich“ empfinden. Er, also sie, ist der höchste Vulkan Europas (etwa 3400 m). Wie interessant! Wir hier können uns nicht vorstellen wie es sich anfühlt in der Nähe eines Vulkans zu leben, eines so lebendigen Bergs, der immer bereit für eine Überraschung ist. Tja, in Sizilien haben sie wohl fast alles: Schnee zum Skifahren auf den Hängen des Ätna, und einen Katzensprung daneben das wunderschöne Meer. Da wird man echt neidisch! Freunde von uns erzählten auch oft begeistert von ihrem Urlaub auf dieser Insel.
Sandro wählte zum Anbringen auf der Italienkarte das Foto des Ätna und das Symbol der Stadt Catania, den Elefanten. Ist er nicht hübsch?

 

Nella lettera di Palmy e Laura leggiamo tante cose interessanti. Certo che ha ragione quando dice che non é possibile descrivere le bellezze della Sicilia in una sola lettera (probabilmente ci vorrebbe un blog extra, vero?), comunque grazie a questi spunti siamo riusciti a fare un  bel viaggio con la nostra fantasia.
Visto che Palmy racconta in modo cosí bello e poetico,  devo assolutamente condividere qui alcune frasi che ci ha scritto: „Forse sará piú facile se paragono la mia isola a una splendida regina diseredata, nata bella e perfetta e poi rimasta senza la giusta ereditá, costretta a piegarsi al miglior offerente da cui verrá piú volte sedotta e abbandonata.“

Im Brief lesen wir viele interessante Details. Natürlich kann man die Schönheiten Siziliens nicht einfach so zusammenfassen, trotzdem konnten wir eine imaginäre Reise nach Sizilien unternehmen. „Sizilien ist wie eine enterbte Königin, wunderschön und perfekt aber ohne ihr Erbe antreten zu können, gezwungen sich dem Meistbietendem zu beugen, von dem sie immer wieder verführt und dann stehengelassen wurde.“. Ja, die Geschichte dieses Landes ist sehr bewegt und immer wieder von Eroberungen verschiedener Völker gekennzeichnet, die viel Leid aber auch viele Errungenschaften zum Vorteil der Einwohner mit sich brachten, wie Palmy schreibt.

Forse abbiamo un’altra cosa in comune: anche da noi sono passati molti popoli diversi e hanno lasciato le loro tracce anche se credo non cosí tanti come in Sicilia, dove, cosí leggiamo, ci sono stati Greci e Fenici, Romani, Arabi, Normanni, Francesi e Spagnoli... Impressionante!
Okay, prima o poi intraprenderemo anche noi „la conquista“ di questa splendida isola. Una delle prime cose che faró comunque é assaggiare le prelibatezze siciliane… ho fatto „l’errore“ di leggere la lettera poco prima di pranzo e mi é venuta l’acquolina in bocca: granita, latte di mandorla, arancini, parmigiania, spaghetti alla norma, cannoli, couscous al pesce… ! Slurp!!

Etwas haben wir hier im Norden mit dieser Insel im Süden vielleicht noch gemeinsam: auch durch unser Land zogen verschiedene Völker und haben die Spuren ihrer Kultur hiergelassen. Wenn ich auch glaube, dass man das nicht mit Sizilien vergleichen kann: hier waren Griechen und Phönizier, Römer, Araber, Normannen, Franzosen und Spanier!
Gut, früher oder später werden auch wir zur Eroberung Siziliens antreten. Eine der ersten Dinge die ich dann tun möchte ist, von den Köstlichkeiten der sizilianischen Küche zu kosten… ich habe „den Fehler“ begangen, den Brief kurz vor Mittag zu lesen und das Wasser ist mir im Mund zusammengeronnen, als ich die Liste einiger typischer Spezialitäten las…!

Grazie ancora per aver partecipato e per tutte le informazioni interessanti. E Palmy, complimenti per la tua calligrafia che mi fa venire l’invidia!🙂
Ringrazio ancora per aver sostenuto questa iniziativa con la creazione del banner che giá si trova in tanti blog che partecipano (sí, l’ha fatto proprio Palmy!); inoltre il suo blog Mens Sana propone una bella e utile iniziativa collegata a Italia 150 che raccoglie esperienze e proposte che riguardano viaggi con bambini attraverso le regioni italiane: Italy for kids.
Un caro saluto da tutti noi, Indy compreso!

Nochmal danke für die Teilnahme an dieser Initiative. Und Komplimente für die schöne Handschrift, die mir besonders aufgefallen ist!🙂

Il nostro schedario sulle regioni italiane cresce e cresce, grazie alla generositá di tante famiglie e blogghers che hanno aderito a „Italia 150 Solo Cose Belle„. Abbiamo ancora una montagna di lettere e cartoline da leggere! G-R-A-Z-I-E!

Unsere Italien-Kartei wächst und wächst, dank der Großzügigkeit und Freundlichkeit vieler Familien und Blogger die bei unserem Projekt mitmachen. Wir haben noch einen ganzen Berg von Briefen und Postkarten zu lesen! D-A-N-K-E!

2 Antworten zu Le cose belle della… Sicilia!

  1. Palmy sagt:

    Grazie di tutto quello che scrivi… spero di aver reso l’idea delle bellezze e delle contraddizioni dela mia bella terra!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s