Roggen

Wir haben uns wieder einmal den Getreidesorten zugewandt.
Diesmal war Roggen dran. Wir haben über seinen Anbau und seine Verwendung gelesen.

Siamo andati avanti con il tema dei cereali, questa volta é toccata al segale.
Abbiamo letto sulla sua coltivazione e dove cresce.

(wikipedia)

Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist auch das Thema Mutterkorn, ein Pilz, der Roggen besonders bei zuviel Nässe befällt. Im Mittelalter wurde die Schuld für die dadurch auftretenden Krankheiten und Todesfälle natürlich den Hexen zugeschoben, oft waren ja ganze Dörfer von der Vergiftung betroffen und man konnte sich den Grund nicht anders erklären.

Con questo argomento abbiamo incontrato anche il tema dell‘Ergot (segale cornuta) e dell‘ ergotismo. Questo fungo puó contaminare il segale o altri cereali ed é molto pericoloso. Nel medioevo interi paesi ne sono stati intossicati, ovviamente la colpa é stata data alle streghe perché per molto tempo non si capiva il motivo della malattia.

Dann haben wir wieder einmal Roggenbrötchen gebacken. Riecht ihr, wie das duftet?
Nächstes Mal wollen wir mal probieren richtige Vinschgerlen zu backen. Diese sind typische Brötchen aus dem Südtiroler Vinschgau.

Poi abbiamo fatto il pane di segale, tanto per rimanere in tema. Sentite il profumo?🙂
Magari un’altra volta proveremo a fare dei veri Vinschgerlen, sono i tipici panini di segale della Val Venosta.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s